Microsoft-Rollen bei Partnern oder inhouse

 

Microsoft-Spezialistenrollen

Für Microsoft Plattformen und Technologien gelten üblicherweise diese Jobbezeichnungen:

  • Entwickler (z.B. .NET, C#, JavaScript)
  • Berater (z.B. Fachanforderungen sinnvoll in Dynamics AX umsetzen)
  • Architekt (z.B. Solutions Architekt oder Software Architekt)
  • Systems Engineer (z.B. Windows Server 2016 SE)
  • Neue Berufsbilder wie etwa Data Engineer oder Cloud Consultant

 

Dazu gibt es technologieneutrale Rollen. Allerdings stärken Erfahrungen mit Microsoft-Produkten Ihr CV:

  • Management (z.B. Teamleiter, Supportleiter, Entwicklungsleiter uvm.)
  • Sales (z.B. Pre-Sales, Solution Sales, Kundenbetreuer, Neukundenvertrieb, Telesales)
  • Business Analyst / Requirements Engineers (z.B. Aufnahme der Fachanforderungen)
  • Projektleiter (Projekt Manager und Spezialisierungen wie Product Owner, Scrum Master)

 

Erfahrungen bzw. Joblevels werden meist mit den folgenden Begriffen bezeichnet:

  • Junior (1-3 Jahre Berufserfahrung)
  • Professional (4-6 Jahre Berufserfahrung)
  • Senior (ab 7 Jahren Berufserfahrung)

 

Zwei unterschiedliche Arten von Arbeitgebern - inhouse oder Beratung

Es gibt zwei Kategorien von Arbeitgebern mit grossen Unterschieden: Microsoft-Endkunden (inhouse) und Microsoft-Partner (IT-Berater/Dienstleister).

 

Arbeiten bei Microsoft-Partnern / IT Dienstleistern (Beratung)

Microsoft-Partner unterscheiden sich nach ihrer Ausrichtung. Die meisten haben aber eines gemeinsam: Kundenprojekte. Merkmale und Anforderungen:

  • Reisebereitschaft (3-4 Tage/Woche) und Dienstleistungsmentalität
  • Diplomatisches Geschick, sicheres Auftreten, gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Projektdruck, da sie oft in mehreren Kundenprojekten arbeiten
  • Sie werden kontinuierlich in neuen Themen und Technologien ausgebildet
  • Sie sind Umsatzträger, denn Sie arbeiten dort wo das Geld hereinkommt. Im Kerngeschäft

Wir arbeiten mit sehr vielen bekannten Microsoft-Partnern zusammen, wie zum Beispiel (Auszug): adesso, Avanade, Allgeier, cybersystems, ELCA, Garaio, isolutions, itsystems, redIT, Trivadis, Zühlke uvm.

 

Arbeiten bei Microsoft-Endkunden (inhouse)

Bei einem Microsoft-Endkunden arbeiten bedeutet oft, in der IT-Abteilung zu arbeiten. Das bedeutet interne Projekte oder IT-Betrieb. Merkmale und Anforderungen:

  • Gleicher Arbeitsort, wenig Reisetätigkeit, vielleicht einmal ein Besuch einer Filiale, regelmässige Arbeitszeiten
  • Interne Vernetzung ist wichtig
  • weniger Projektdruck, da der Auftraggeber intern ist
  • Sie werden weniger ausgebildet, da Sie oft für eine bestehende Applikation zuständig sind
  • Projekte mit neuen Technologien oder Greenfield-Applikationen kommen selten vor
  • Sie arbeiten auf der Kostenseite

Wir arbeiten mit sehr vielen bekannten Microsoft-Endkunden zusammen, wie zum Beispiel (Auszug): Swiss Life, Swiss Re, Bund und Kantone, Sulzer, Zurich Insurance Group, CS, Wincasa, Novartis, AMAG uvm.

 

>>>   Unsere Empfehlung: jüngere Kandidaten (< 40) sollten unbedingt ins Beratungsgeschäft bei einem Microsoft-Partner. Die Lernkurve ist enorm und die Erfahrungen aus vielen Projekten sind eine gute Grundlage für Ihre Laufbahn.

 

Direktlinks zu allen offenen Microsoft-Jobs nach Thema:

Interessieren Sie sich für ein bestimmtes Thema? Dann finden Sie hier die Direktlinks unseres Microsoft- Jobportals. Diese Seiten erklären Ihnen die Rollen und zeigen alle Stellenangebote.

 

Besuchen Sie auch unsere Stellenportale: www.jobs-IT-sales / www.jobs-erp.ch / www.jobs-pharma-schweiz.ch